Deutschland

Fujifilm stellt bei drupa 2016 neue UV-Druckmaschine Uvistar Hybrid 320 für Supergroßformate vor

Optimale Synthese aus Geschwindigkeit, Qualität und Zuverlässigkeit in einem Hybridgerät

02.03.2016
FUJIFILM Uvistar Hybrid 320

FUJIFILM Uvistar Hybrid 320

Das Warten hat ein Ende: Die FUJIFILM Corporation (President: Shigehiro Nakajima) gibt heute die weltweite Einführung der neuen Uvistar Hybrid 320 bei der drupa 2016 bekannt. Mit der Uvistar Hybrid 320 unterstreicht Fujifilm einmal mehr seinen Führungsanspruch im Markt für Supergroßformate, wo das Unternehmen mit seiner hochwertigen, flexiblen und produktiven Inkjet-Technologie immer wieder neue Maßstäbe setzt.

Im Großformatbereich des drupa-Stands von Fujifilm wird die neue Uvistar Hybrid 320 klar im Mittelpunkt stehen. Der kombinierte Flachbett- und Rollendrucker zeichnet sich durch eine optimale Druckqualität bei einer Breite von 3,20 Metern und einer Geschwindigkeit von bis zu 195 Quadratmetern pro Stunde aus. Mithilfe der Dimatix Q-Class-Druckköpfe und der Uvijet UV-Tinten von Fujifilm erzeugt die Uvistar Hybrid 320 Graustufendrucke in außergewöhnlich hoher Qualität und liefert ein breites Spektrum brillanter Farben. Die Druckmaschine ist als 8-Kanal-Konfiguration mit den Tintenkanälen CMYK, Lc, Lm, Lk und Orange erhältlich. Mit dieser Konfiguration lassen sich eine beträchtliche Leistungssteigerung und ein Durchsatz von bis zu 195 Quadratmetern pro Stunde erzielen. Eine 9-Kanal-Konfiguration mit weißer Tinte ist ebenfalls erhältlich.

Bei der Uvistar Hybrid 320 kommen gleich mehrere innovative Technologien zum Einsatz. Das Resultat ist eine bei Hybridgeräten bisher unerreichte Geschwindigkeit, Qualität und Vielseitigkeit, die die Uvistar Hybrid 320 auf dem Markt zu einem Unikum machen.

Die erste Innovation ist der Einsatz der Fujifilm Dimatix Q-Class-Druckköpfe und der VersaDropTM-Technologie. Mithilfe dieser Druckköpfe kann die Druckmaschine Graustufen mit einer Tröpfchengröße von 10 bis 30 Picolitern reproduzieren, die ein fein durchzeichnetes Druckbild auch bei den höchsten Geschwindigkeiten liefern. Dank ihrer acht Tintenkanäle besticht die Uvistar Hybrid 320 durch eine hervorragende Bildqualität. Durch die orange Tinte wird der Farbumfang des Geräts um 30 Prozent erweitert.

Eine weitere Innovation ist das patentierte intelligente Sechs-Zonen-Vakuumsystem mit Drei-Wege-Band. Dieses System bietet eine erstklassige Medienführung, wobei alle Substrattypen im Rollen- oder Flachbettmodus hochpräzise befördert werden. Eine Tänzerrolle mit Spreizern sorgt selbst bei den empfindlichsten Rollenmedien für eine knitterfreie Zuführung zum Druckbereich. Die hinteren Andruckrollen transportieren Materialien aus dem Druckbereich auf die Ausgabetische.

Die Uvistar Hybrid 320 bietet außerdem eine Funktion für den „kontinuierlichen Plattendruck“, die bei der Zufuhr mehrerer Bögen des gleichen Substrats die Produktivität deutlich steigert. Der mit dem Bogenwechsel verbundene Zeitaufwand wird reduziert, da der Druckschlitten nicht in die „Parkposition“ zurückkehrt, sondern ständig in Bewegung bleibt. Ein Neustart des Auftrags ist also nicht mehr erforderlich.

„Die Uvistar Hybrid 320 dürfte die Erwartungen an kombinierte Flachbett- und Rollendrucker völlig neu definieren“, sagt Mike Battersby, Marketing Manager bei Fujifilm. „Das Drei-Wege-Band und das Zonen-Vakuumsystem verringern die Neigung von Substraten, schräg zu laufen, was ein weit verbreitetes Problem bei Hybriddruckern ist. Die präzise Medienführung ist aber nur einer der Gründe, warum die Uvistar Hybrid 320 mit hoher Geschwindigkeit drucken und gleichzeitig eine außergewöhnliche Qualität bieten kann.“

Der breite Farbraum der Uvistar Hybrid 320 ist auf die neue Uvijet UV-Tinte von Fujifilm zurückzuführen, deren Standardtintensatz CMYK, Lc, Lm, Lk und Orange umfasst. Durch die hellen Tinten und Orange entsteht eine Farbpalette, mit der selbst anspruchsvolle Pantone®- und Markenfarben reproduziert werden können. Das opake Weiß zeichnet sich durch eine hervorragende Deckung aus. Insgesamt bietet der Tintensatz bei vielfältigen Substraten eine ausgezeichnete Haftung.

„Die Uvistar Hybrid 320 ist mehr als ein weiterer erstklassiger Neuzugang zu unserem Großformatsortiment“, betont Battersby. „Sie ist vielmehr der nächste Schritt hin zum erklärten Ziel von Fujifilm, ein Großformat-Portfolio bereitzustellen, das die Wünsche und Bedürfnisse aller Kunden erfüllen kann – unabhängig von ihren Anforderungen hinsichtlich Druckformat, Geschwindigkeit oder Auflagenstärke. Von Acuity, unserem Rollen- und Flachbett-Hybrid der Mittelklasse, bis hin zu den High-End-Geräten der Inca Onset X-Serie, bleibt Fujifilm seinem Anliegen treu, neue Lösungen mit hochmoderner Inkjet-Technologie für alle Ansprüche bereitzustellen. Die neue Uvistar Hybrid 320 stellt den nächsten logischen Schritt auf unserem Weg dar. Sie sorgt dafür, dass Druckanbieter im Supergroßformat weiterhin die allerneueste Technologie nutzen können, um bei gesteigerter Qualität und Produktivität auf Expansionskurs zu gehen.“



Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an

Daniel Porter
AD Communications
E:
dporter(at)adcomms.co(dot)uk
Tel: +44 (0)1372 464470


Peter M. Röttsches
FUJIFILM Deutschland
E-Mail:
peter_roettsches(at)fujifilm(dot)eu
Telefon: +49 211/50 89 255


Petra C. Fujiwara

FUJIFILM Europe GmbH 
E-Mail: petra_fujiwara(at)fujifilm(dot)eu 
Telefon: +49 211/50 89 – 255

 

Themen:
  • Grafische Systeme